Sunny Home Manager 2.0

Der Sunny Home Manager 2.0 überwacht alle Energieflüsse im Haushalt, erkennt automatisch Einsparpotenziale und ermöglicht die effiziente Solarenergienutzung im Haushalt. Damit wird intelligentes Energiemanagement noch einfacher und kostengünstiger.

Ihre Vorteile


Eigene Verbrauchsgewohnheiten beobachten


Einsparpotenziale aufdecken

  • Wie viel Energie benötigen Geschirrspüler, Waschmaschine und Trockner?
  • Wie viel mehr Energie verbraucht ein alter Kühlschrank im Vergleich zu einem Kühlschrank der Energieeffizienzklasse A++?
  • Wie viel Solarstrom produziert eine PV-Anlage an einem sonnigen Tag?

Mit allen wichtigen Verbrauchern verbunden, optimiert der Sunny Home Manager 2.0 den Energieverbrauch im Haushalt: Flexibel verwendbare Haushaltsgeräte schaltet er automatisch dann an, wenn die Sonne Energie liefert – der erste Schritt zu reduzierten Stromkosten und energiebewussterem Verhalten.

Das bietet der Sunny Home Manager 2.0

  • Übersichtliche Darstellung der wichtigsten Energieflüsse im Haushalt
  • Energiebilanz mit PV-Erzeugung, direktem Verbrauch, Laden/Entladen der Batterie
  • Anzeige des verwendeten Energiemixes für einzelne Haushaltsgeräte und Elektromobilität (Strom aus PV, Batterie, Netz)
  • Anzeige von Leistungs- und Energiewerten mit unterschiedlichen Darstellungsmöglichkeiten
  • Ertragssicherung durch grundlegende Anlagenüberwachung

SUNNY HOME MANAGER

Energiebilanz

Die Auswertungsseite stellt die Energiebilanz für einen gewünschten Zeitabschnitt dar. Sie ermöglicht Analysen von Erzeugung, Verbrauch und Eigenverbrauch sowie der Batterienutzung.

Energiebilanz mit SUNNY PORTAL

Energiemanagement ganz einfach


Energiemanagement mit dem Sunny Home Manager 2.0 reduziert automatisch die Stromkosten

Sobald alle Energieflüsse im Haushalt bekannt sind, übernimmt der Sunny Home Manager 2.0 die Aufgabe, für die er entwickelt wurde... Energie managen

Verbunden mit den relevanten Haushaltsgeräten, dem optionalen Batteriespeicher, einem Elektrofahrzeug und der Solaranlage weiß der Sunny Home Manager jederzeit, wie viel Energie verfügbar ist und wo sie benötigt wird. Mit Hilfe einer Wetterprognose aus Internetdaten und individueller Anpassung an die lokalen Gegebenheiten kann er die Sonneneinstrahlung für einige Stunden genau vorhersagen und die verbundenen Haushaltsgeräte so mit kostengünstiger PV-Energie versorgen. Dank der selbstlernenden Funktion des Sunny Home Manager 2.0 läuft beispielsweise die Wärmepumpe genau dann, wenn die Sonne ausreichend scheint und der notwendige Strom auch wirklich aus solarer Erzeugung gedeckt werden kann.

Mit dem Sunny Home Manager 2.0 zur Solar-Tankstelle vor der eigenen Haustür

Elektromobilität ist erst dann wirklich nachhaltig, wenn auch der Ladestrom aus erneuerbaren Energien kommt – am besten aus der Solaranlage vom eigenen Dach. Dafür erstellt der Sunny Home Manager 2.0 aus regionalen Wetterdaten eine Erzeugungsprognose und gleicht sie mit dem individuellen Verbrauchsverhalten ab. Die Ladevorgänge steuert er dann automatisch so, dass Solarstrom in der Batterie des Fahrzeugs statt im öffentlichen Netz landet. Das optimiert den Eigenverbrauch und spart Kosten für den Netzbezug.

Mehr zu dem SMA Lösungen für Elektromobilität

Das Online-Portal Sunny Portal zeigt den Status der PV-Anlage und Prognosen für Energieverfügbarkeit und Verbrauch. Für die Haushaltsgeräte oder das Elektrofahrzeug, die der Sunny Home Manager 2.0 in seiner Energieplanung berücksichtigt, wird der eingeplante Betriebszeitraum angegeben. So weiß man zum Beispiel, dass die Waschmaschine um 16:00 Uhr am Nachmittag fertig sein wird und dass die Wäsche überwiegend mit Sonnenstrom gewaschen wird. Darüber hinaus gibt es Tipps, wie die verfügbare Solarenergie noch verwendet werden könnte.

Die Diagramme im Sunny Portal zeigen die verbundenen Haushaltsgeräte mit ihrem Stromverbrauch und Betriebsdaten: So kann man genau sehen, wann etwa die Spülmaschine vom Sunny Home Manager 2.0 gestartet wurde, oder mit wie viel Sonnenstrom die Wärmepumpe im letzten Monat gelaufen ist oder Elektrofahrzeug geladen wurde.

Die Verbraucherbilanz gibt einen Überblick über Betriebszeit, -dauer und Verbrauch der automatisch gesteuerten Geräte im Energiemanagement sowie den dabei eingesetzten Energiemix.

Idealer Partner für professionelles Monitoring


Sunny Portal Professional Package für mehr Anlagendetails und eine höhere Performance

Die Kombination aus Sunny Portal Professional Package und Sunny Home Manager 2.0 ist ideal für das professionelle Monitoring von Anlagen im Leistungsbereich zwischen 5 kWp und 50 kWp geeignet. Nutzer können zusätzlich die relevantesten DC- und AC-Messwerte der Wechselrichter auslesen und Rückschlüsse auf Leistung und Ertrag ziehen. Mit dem Sunny Portal Professional Package werden die Anlagendaten in 5-Minuten-Auflösung dargestellt und bieten so noch detailliertere Informationen. Anhand der ausführlichen Energiebilanz können Anlagenbetreiber ihre tägliche Energienutzung noch genauer analysieren und viel über ihr Verbrauchsverhalten lernen.

Sunny Portal Professional Package monitoring

Intelligent Energie sparen


SMA RADIO-CONTROLLED SOCKET

Steuerung von Haushaltsgeräten

Energie lässt sich insbesondere dann einsparen, wenn der Sunny Home Manager 2.0 den Sonnenstrom nach seiner Einplanung auf die Haushaltsgeräte verteilen kann. Besonders günstig ist es, wenn die großen Stromverbraucher im Haushalt berücksichtigt werden können. Damit der Sunny Home Manager 2.0 auf die Geräte zugreifen kann, bietet SMA unterschiedliche Lösungen:

An- und Ausschalten von beliebigen Geräten

  • Der Sunny Home Manager 2.0 ist kompatibel mit ausgewählten WLAN-Funksteckdosen aus dem Elektronikhandel (siehe Zubehör).
  • Die Funksteckdosen schalten Geräte über Steuersignale vom Sunny Home Manager 2.0 an und aus. Der Sunny Home Manager 2.0 misst den Stromverbrauch und merkt sich genau, wie viel Strom das Gerät wie lange gebraucht hat.
  • Für eine Steuerung im Energiemanagement eignen sich beispielsweise Waschmaschine, Geschirrspüler, Trockner, Heizstäbe, Pumpen und vieles mehr.
  • Funksteckdosen sind in verschiedenen Länderversionen verfügbar.

Intelligente Verbraucher mit direkter Datenverbindung

Die Zukunft ist der vernetzte Haushalt. SMA ermöglicht mit seinen Kooperationspartnern bereits die Kopplung des Sunny Home Managers 2.0 mit großen Haushaltsgeräten, die ganz automatisch Informationen für das Energiemanagement austauschen:

Einfach per Plug-and-play installieren... und schon stimmt sich die intelligente Wärmepumpe mit dem Sunny Home Manager 2.0 ab, wann der günstigste Zeitpunkt ist, um die Wohnung mit Sonnenstrom zu heizen.

Kooperationspartner im SMA Energy System

  • Stiebel Eltron Wärmepumpen
    Kompatibilitätsliste siehe Planungsleitfaden “SMA Smart Home”.
  • MENNEKES AMTRON® Wand-Ladestationen (Modelle Premium/Xtra)
  • Hausgeräte mit dem EEBUS-Kommunikationsstandard (z.B. Bosch-Siemens Hausgeräte)


Immer mehr steuerbare Geräte integrieren den EEBUS-Standard für Energieeffizienz. Genaue Informationen zu kompatiblen Geräten und dem Setup liefern die jeweiligen Hersteller.

Zur Übersicht „Kompatible elektrische und thermische Geräte“.

Cooperation partner SMA Smart Home

Energie intelligent speichern


STORING ENERGY INTELLIGENTLY

Energie dann speichern, wenn es sich am meisten lohnt

Nach der in Deutschland geltenden Wirkleistungsbegrenzung müssen Solaranlagen mit Batteriespeicher die Solar-Wechselrichter abregeln, wenn mehr als 50 Prozent der installierten PV-Leistung (kWp) ins Netz eingespeist werden würden.

Mit seiner PV-Erzeugungsprognose und dem gemessenen Haushaltverbrauch weiß der Sunny Home Manager 2.0 genau, ob er beispielsweise in der Mittagszeit abregeln muss. Denn auch wenn an sonnigen Tagen bis zu 100 Prozent PV-Leistung verfügbar wäre, wenn niemand zu Hause ist, der diesen Strom verbrauchen könnte, muss alles über 50 Prozent weggeworfen werden.

Um den wertvollen PV-Strom dennoch nutzen zu können, ist es am besten, diesen in der Batterie zu speichern. Damit kann man dann abends mit praktisch kostenloser Energie den Fernseher betreiben oder das Abendessen kochen.

Der Sunny Home Manager 2.0 sorgt dabei immer für den nötigen Platz in der Batterie. Anstatt die Batterie am Morgen bereits mit überschüssigem PV-Strom zu füllen, steuert der Sunny Home Manager 2.0 den Batterie-Wechselrichter so, dass möglichst viel abzuregelnde PV-Energie aus der Mittagspitze in die Batterie geladen werden kann. Die Energiekosten sinken durch die maximale Nutzung des günstigen PV-Stroms.


Mehr zum SMA Energy System Home

Neues aus dem Blog zum Sunny Home Manager


Version 2.4.14.R (Oktober 2020)

Leistungsmerkmale:

  • Verbesserung der Übertragung von Energiezählerwerten in Netzwerken mit schlechter oder gestörter Kommunikationsverbindung (z.B. WLAN oder PowerLine).


Version 2.4.11.R (August 2020)

Leistungsmerkmale:

Unterstützung von:

  • SMA EV CHARGER 7.4 / 22 mit SMA SMART CONNECTED.
  • Unterstützung von Anlagen, die SMA Batterie-Wechselrichter mit Ersatzstromfunktion und eine Einspeisebegrenzung am Netzanschlusspunkt von 0% (Zero-Feed-In) verwenden.
  • Sunny Home Manager Geräteeigenschaften Anzeigefilter für einfache und erweiterte Konfiguration.


Version 2.3.5.R (Januar 2020)

Leistungsmerkmale:

  • Optimierung der Funktion: Eingabemöglichkeit eines Batterie Ladezustandes (SoC) zur Ergänzung der Funktion zur prognosebasierten Batterieladung


Version 2.3.4.R (Dezember 2019)

Leistungsmerkmale:

  • Eingabemöglichkeit eines Batterie Ladezustandes (SoC) zur Ergänzung der Funktion zur prognosebasierten Batterieladung
  • Unterstützung Smart Plug AVM FRITZ!DECT 200/ FRITZ!DECT 210 via AVM FRITZ!BOX
  • Automatische Smart Plug Anlauferkennung für alle unterstützen Geräte (AVM und Edimax)
  • Aktivierung EEBUS Support per Default
  • Unterstützung der Funktion ‚Batterieladen vor Kann-Verbraucher‘ um die Batterieladung vor einem von Ihnen definierten Kann-Verbraucher zu priorisieren


Version 2.2.15.R (März 2019)

Leistungsmerkmale:

  • Unterstützung der Edimax WLAN Funksteckdose SP-2101W V2 Firmware Version 3.0.


Version 2.2.9.R (Juni 2018)

Leistungsmerkmale:


Version 2.1.3.R (August 2017)

Leistungsmerkmale:

  • Verbesserung des Updateverfahrens bei instabilen Internetverbindungen


Version 2.1.2.R (Juni 2017)

Leistungsmerkmale:

  • Verbesserung der zeitlich korrekten Zuschaltung programmgesteuerter Verbraucher im Automatikmodus


Version 2.1.1.R (Mai 2017)

Leistungsmerkmale:

  • Unterstützung der WLAN Funksteckdose SP-2101W von Edimax. Jetzt inklusive der Firmware Version 2.08, zusätzlich zu der schon unterstützten Firmware Version 2.03.
  • Unterstützung der integrierten SMA Smart Connected-Funktion des SB3.0 / 3.6 / 4.0 / 5.0-1AV40.


Version 2.0.6.R (April 2017)

Leistungsmerkmale:

  • Neue Hardware: Sunny Home Manager 2.0 (HM-20)
  • Nachfolger des Sunny Home Manager Bluetooth (HM-BT-10).
  • Zwei Produkte in Einem: Beinhaltet eine integrierte Messeinrichtung bis 63 A (> 63 A über Stromzangen),
    Standardapplikation: Leistungsmessung am Netzanschlusspunkt (Netzbezug/-einspeisung), kein separates SMA Energy Meter notwendig
  • Alle Funktionalitäten zum Energiemanagement werden weiterhin auf dem Stand der Sunny Home Manager Bluetooth Firmware Version 1.13.14.R unterstützt
  • Unterstützung der WLAN Funksteckdose SP-2101W von Edimax, erhältlich über den Elektronikhandel in verschiedenen Länderausführungen
    (bis Firmware Version 2.03, ab Firmware Version V2 v1.00 verfügbar ab Mai 2017 über Edimax Updateprozess)
  • Im Unterschied zum Sunny Home Manager Bluetooth (HM-BT-10) unterstützt der Sunny Home Manager 2.0 (HM-20) folgende Komponenten NICHT:
    • Keine Bluetooth Geräte (SMA Bluetooth Funksteckdosen, Bluetooth-Verbindungen zu SMA Wechselrichtern)
    • Keine S0/D0 Zähler
    • Keine Plugwise Komponenten
    • Keine Miele@home Geräte


Version 1.13.14.R (August 2016)

Leistungsmerkmale:

Energiemanagement für Bosch/Siemens Hausgeräte über EEBUS

  • Energiemanagementkopplung zwischen dem Sunny Home Manager und EEBUS kompatiblen Bosch/Siemens Hausgeräten.
  • Einfaches Vorgehen zur Verbindung von Sunny Home Manager und EEBUS kompatiblen Bosch/Siemens Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trocknern.
  • Höherer PV Eigenverbrauch und Energiekostensenkung durch EEBUS gesteuerte Lastverschiebung.
  • Der EEBUS steht als normierter Standard allen Geräteherstellern zur Verfügung, sodass in naher Zukunft weitere Geräte im Smart Home sich der EEBUS Welt anschliessen werden.
  • Eine gesonderte Technische Information mit detaillierten Erklärungen zur Verbindung und Steuerung über EEBUS ist hier verfügbar.
  • Hinweis: Für eine Auskunft bzgl. EEBUS kompatiblen Bosch/Siemens Hausgeräten kontaktieren Sie bitte den Bosch/Siemens Kundendienst.


Batterieladezeitfenster - bestimmen Sie, wann die Batterie geladen wird

  • Insbesondere für Nutzer von variablen Stromtarifen.
  • Laden Sie die Batterie mit kostengünstigem Strom und nutzen Sie die Energie aus der Batterie in Zeiten, wenn Strom teuer ist.
  • Definition eines Zeitfensters, in dem die Batterie mit definierter Leistung geladen werden soll.
  • Verfügbar für SMA Batteriespeichersysteme mit AC Kopplung (Sunny Island oder Sunny Boy Storage).
  • Es wird eine gesonderte Technische Information mit detaillierten Erklärungen und Anwendungsbeispielen geben (Download via www.sma.de).


0% Einspeisung (Zero Export) für PV Systeme mit AC-gekoppelten Batteriespeichern.

  • ... bisher nur Zero Export für reine PV Wechselrichtersysteme.
  • Einbeziehung von AC-gekoppelten Batteriespeichern in die Zero Export Regelung. Damit nutzen Sie einen optimalen Anteil von selbsterzeugter Energie aus Ihrem PV System.
  • Damit die Batteriewechselrichter überschüssigen PV Strom zum Laden nutzen können, wird per Default 5 Sekunden gewartet, bevor der Sunny Home Manager die PV Wechselrichter abgeregelt.
  • Verfügbar für AC-gekoppelte Batteriespeichersysteme (Sunny Island, Sunny Boy Storage und andere Batteriewechselrichtersysteme).
  • Bitte beachten Sie: Es ist unvermeidbar, dass bei 0% Einspeisung (Zero Export) dennoch geringe Mengen von Energie eingespeist werden. Die eingespeiste Menge hängt von der Anzahl der Lastwechsel und der Systemzusammenstellung ab.


Falls Sie die automatische Aktualisierung der Software des Sunny Home Managers aktiviert haben, wird das Update ohne weitere Aktion durchgeführt. Ansonsten müssen Sie die automatische Aktualisierung kurzfristig wieder aktivieren, um das Update durchzuführen. Bitte beachten Sie, dass das Update dieser Version sukzessiv erfolgt. Nicht jeder Sunny Home Manager erhält das Update zur gleichen Zeit.


Version 1.12.17.R (Juli 2016)

Leistungsmerkmale:

  • Unterstützung des neuen Sunny Boy Storage (Einzelgerät mit einem Hochvoltbatteriespeicher) für prognose-basiertes Batterieladen und Speichervisualisierung.
    Für detaillierte Informationen zum Sunny Boy Storage sehen Sie bitte die Produktseite auf www.sma.de.


Falls Sie die automatische Aktualisierung der Software des Sunny Home Managers aktiviert haben, wird das Update ohne weitere Aktion durchgeführt. Ansonsten müssen Sie die automatische Aktualisierung kurzfristig wieder aktivieren, um das Update durchzuführen. Bitte beachten Sie, dass das Update dieser Version sukzessiv erfolgt. Nicht jeder Sunny Home Manager erhält das Update zur gleichen Zeit.


Version 1.12.11.R (Oktober 2015)

Leistungsmerkmale:

  • Neue Funksteckdosen und Funkschalter durch Integration von Plugwise Komponenten aus der Hausautomation (Plugwise Circle, Sting und Stealth)
    Die SMA Bluetooth Funksteckdosen sind weiterhin verfügbar. Die Energiemanagement Funktionen der Plugwise Funksteckdosen sind identisch mit denen der SMA Bluetooth Funksteckdosen.
    • Für eine Kompatibilität des Plugwise Systems muss auf der Basisstation Stretch von Plugwise mindestens eine Firmware mit Stand 2.7.7 vorhanden sein. (siehe weitere Hinweise unten)
    • Die Verbindung mit dem Sunny Home Manager wird in der neuen Version des Schnelleinstiegs für Sunny Home Manager Version 1.12 sowie im neuen Planungleitfaden "SMA Smart Home" (Version 4.1) beschrieben.
    • Das Ein- und Ausschalten sowie der Wechsel in den Automodus für die Plugwise Funksteckdosen erfolgt über das Sunny Portal oder die Sunny Portal App. (kein Taster an der Plugwise Funksteckdose vorhanden). Der Setup Prozess für das Plugwise System erfolgt nach der Anleitung von Plugwise.
  • Erweiterung des bestehenden Energiemanagement über direkte Datenverbindung für lastvariable Verbraucher
    • Mennekes Amtron Ladesäulen können mit Leistungsvorgabewerten gesteuert werden. (mindestens Amtron Firmware 1.07 erforderlich, Update gem. Mennekes Anleitung). Damit kann überschüssige PV Energie auch bei veränderlicher Wetterlage fast vollständig genutzt werden.
    • Stiebel Eltron Wärmepumpen (mit WPM 3 und LWZ) werden weiterhin per plug&play über direkte Datenverbindung im lokalen Netzwerk gesteuert.
  • Nun ist auch die volle Unterstützung von Bleibatterien (FLA) für das prognosebasierte Speichermanagement verfügbar. Damit sind alle Batterietypen optimal steuerbar.
  • Miele Haushaltsgeräte im Miele@home mit Basisstation XGW3000 oder XGW2000 werden im Energiemanagement unterstützt.


Neue Dokumentation und Applikationssupport:

  • Neuer Schnelleinstieg für den Sunny Home Manager mit Beschreibung der Verbindung zu den neuen Plugwise Funksteckdosen
  • Die neue Version 4.1 des Planungsleitfaden "SMA Smart Home" beschreibt die neuen Möglichkeiten der Sunny Home Manager Version 1.12.
  • Als Applikationsbeispiele für die Steuerung im Energiemanagement sind drei Technische Informationen verfügbar:
    • Waschmaschine mit Muss Zeitfenster Steuerung
    • Teichpumpe mit Kann Zeitfenster Steuerung
    • Heizstab mit Steuerung über Relais/Schütz


Neue Features im Sunny Portal für Sunny Home Manager Anlagen:

  • Im Sunny Portal können auf der Neugeräteseite mehrere Geräte gemeinsam in einem Aufruf in die Anlage übernommen werden. Dies erfolgt deutlich schneller, als das einzelne Übernehmen der Geräte.
  • Sunny Portal Apps sind verfügbar in neuer Version mit einfacher Bedienung der Verbraucher (iOS und Android Versionen) und weiteren Updates.
  • Verschiedene Bug Fixes


Hinweis:

  • Update von Plugwise Stretch: Die Updatevorgänge werden über das HTML Interface des Stretch gestartet, welches über die Plugwise App aufgerufen wird (siehe Anleitung von Plugwise).
  • Sicherheitszustand Funksteckdosen bei Kommunikationsausfall: Bisher gab es neben "AN" und "AUS" auch den Zustand "letzten aktuellen Zustand beibehalten". Dieser Zustand "letzten aktuellen Zustand beibehalten" wird für neue Verbraucherprofile aufgrund möglicher Sicherheitsrisikos nicht weiter unterstützt. Bestehende Verbraucherprofile, die diesen Zustand ausgewählt haben, arbeiten so lange noch mit dieser Einstellung, bis eine Änderung im Verbraucherprofil vorgenommen wird. Mit der Änderung wird dann nur noch die Auswahl "An" oder "Aus" angeboten.
  • Falls Sie die automatische Aktualisierung der Software des Sunny Home Managers aktiviert haben, wird das Update ohne weitere Aktion durchgeführt. Ansonsten müssen Sie die automatische Aktualisierung kurzfristig wieder aktivieren, um das Update durchzuführen. Bitte beachten Sie, dass das Update dieser Version sukzessiv erfolgt. Nicht jeder Sunny Home Manager erhält das Update zur gleichen Zeit.


Version 1.11.6.R (März 2015)

Leistungsmerkmale:

Möglichkeit zur Aktivierung/Deaktivierung des prognose-optimierten Speichermanagement für Sunny Island

  • Neuer Punkt zur Einstellmöglichkeit für Installer/Admin in den Sunny Home Manager Geräteeigenschaften.
    • Aktiviert: Der Sunny Home Manager steuert die Ladung/Entladung des Sunny Island zwecks optimierter Nutzung von Abregelungsenergie für Anlagen mit dynamischer Wirkleistungsbegrenzung (z.B. 70% Regel für Deutschland)
    • Deaktiviert: Der Sunny Island richtet sich nur nach dem Zustand des Netzanschlusspunkts. (Laden bei PV Überschuss, Entladen bei Netzbezug)
  • Die Einstellung bestehender Anlagen wird unverändert übernommen.
  • Default für neue Anlagen: Deaktiviert
  • Die Lade/Entladesteuerung für den Sunny Boy Smart Energy ist hiervon nicht betroffen. Einstellmöglichkeit besteht nur für Anlagen mit Sunny Island.


Verschiedene Bugfixes:

  • Abstellung der unnötigen Infomeldung „EM-Gateway nicht gefunden“


Neue Version der Sunny Portal iOS App

  • Vervollständigung der Energiebilanz-Anzeige
  • Vereinfachte Darstellung und Schaltmöglichkeit für Verbraucher im SMA Smart Home
  • Die inhaltsgleiche Android App kommt zu einem späteren Zeitpunkt


Information:

  • Aufgrund einer Inkompatibilität zwischen Sunny Home Manager und dem neuen Miele@home Gateway XGW3000 können aktuell keine Miele Geräte über das XGW3000 gesteuert werden. Die Inkompatibilität wird im folgenden Sunny Home Manager Release behoben.
  • Miele Geräte in Anlagen mit dem alten Miele@home Gateway XGW2000 werden wie bisher korrekt gesteuert.


Hinweise:
Falls Sie die automatische Aktualisierung der Software des Sunny Home Managers aktiviert haben, wird das Update ohne weitere Aktion durchgeführt. Ansonsten müssen Sie die automatische Aktualisierung kurzfristig wieder aktivieren, um das Update durchzuführen. Bitte beachten Sie, dass das Update dieser Version sukzessiv erfolgt. Nicht jeder Sunny Home Manager erhält das Update zur gleichen Zeit.

Eine Internetverbindung zur Edimax-Cloud ist während der Inbetriebnahme der Steckdose am SHM2 erforderlich. Danach bräuchte der Sunny Home Manager (HM-20) nur noch eine Internetverbindung, wenn man die Edimax Steckdosen über das Sunny Portal schalten möchte oder um das Betriebsmodus >automatisch< zu aktivieren. Hierbei ist zu beachten, dass der Betriebsmodus nach dem Anlauf durch den Sunny Home Manager immer wieder deaktiviert wird. Weil bei jeder neuen Benutzung zum Beispiel zum Schalten der Waschmaschine eine neue Aktivierung erforderlich ist, ist aus diesem Grund die SMA Empfehlung den Sunny Home Manager immer mit einem vorhandenem Internetanschluss zu betreiben.

Mit dem Deaktivieren der Funktion „Prognosebasiertes Laden“ wird erst einmal nur die Planung für das Laden und Entladen die Batterie deaktiviert. Die anderen Planungen und Prognosen laufen unabhängig davon weiter.

Beinhalten PV-Anlagen mit Nulleinspeisung (Zero Export) eine Batterie, kann es zu Unregelmäßigkeiten in der Batterieladung kommen. Der Grund dafür ist, dass durch schnelles Abregeln der Photovoltaik die Batterie keine Einspeisung mehr feststellen und somit nicht ausreichend Energie laden kann. Damit die Batterie genug Zeit hat Energie zu laden, kann der PV-Wechselrichter die Reaktionszeit des Abregelungsvorgangs verzögern. Die Reaktionszeit (z. B. 5 s) kann unter Konfiguration > Anlageneigenschaften > Parameter > Begrenzung der Wirkleistungseinspeisung in der Benutzeroberfläche des PV-Wechselrichters eingestellt werden.

Intelligentes Energiemanagement mit SMA

Wie kann man die Energie der Sonne intelligent nutzen, um möglichst viel Solarstrom direkt zu verbrauchen? Der Sunny Home Manager von SMA macht's möglich. Hier erklären wir euch wie das geht.

So richte ich einen neuen Verbraucher im Sunny Portal ein

Sunny Home Manager 2.0 | 05.08.2015

So reaktiviert ihr ein Verbrauchsprofil für eine Funksteckdose

Sunny Home Manager 2.0 | 05.08.2015

So bindet ihr neue Geräte in euer Smart Home ein

Sunny Home Manager 1.0 | 05.08.2015

Kann ich meine Waschmaschine mit dem Sunny Home Manager steuern?

Sunny Home Manager (Allgemein) | 02.06.2015

So bekommt ihr einen Überblick über euren Energieverbrauch

Sunny Home Manager 2.0 | 12.05.2015

So funktioniert die Energiebilanz mit dem Sunny Home Manager

Sunny Home Manager 2.0 | 11.05.2015

So werden eure Energieflüsse im Sunny Portal richtig angezeigt

Sunny Home Manager (Allgemein) | 11.05.2015

Verbraucher wirtschaftlich sinnvoll mit dem Sunny Home Manager einstellen

Sunny Home Manager (Allgemein) | 20.02.2015

Verbraucherkonfiguration Heizstab

Sunny Home Manager (Allgemein) | 15.02.2016

Smart Plug (radio-controlled socket)

Smart Home
Smart Plug (Funksteckdose)


Mit einer Smart Plug (Funksteckdose) bietet Ihnen das Sunny Home Manager System die Möglichkeit den Stromverbrauch von Verbrauchern zu messen und Lasten zu schalten.

Sie kommt immer dann zum universellen Einsatz, wenn ihr Gerät keine direkte Kommunikation (z.B. EEBUS oder SEMP) unterstützt. Nutzen sie diese Möglichkeit um für sie wichtige Verbraucher in das SMA Energiemanagement System zu integrieren.

Welche Smart Plug kompatibel ist, entnehmen sie der Technische Information - SMA SMART HOME Kompatibilitätsliste für elektrische Verbraucher im Download Bereich.

Home appliances: Dishwashers / clothes dryers / washing machines

Haushaltsgeräte
Geschirrspüler / Wäschetrockner / Waschmaschinen


Den eigenen Strom erzeugen und selbst verbrauchen ist besser als kaufen. Daher sind Energiesysteme von SMA darauf spezialisiert, den erzeugten Solarstrom optimal im ganzen Haus zu nutzen.

Welche Haushaltsgeräte direkt kompatibel sind, entnehmen sie der Technische Information - SMA SMART HOME Kompatibilitätsliste für elektrische Verbraucher im Download Bereich.

Space and water heating: Heat pumps / heating rods / universal heating solutions

Heizung- und Warmwasserbereitung
Wärmepumpen / Heizstäbe / Universelle Heizlösungen


Durch die Integration Ihrer Heizung speichern Sie den Strom nicht einfach, Sie wandeln ihn in heißes Wasser um. Damit können Sie duschen oder heizen. Sie verbrauchen mehr selbsterzeugten Solarstrom und weniger Öl oder Gas. Auch Öl und Gas müssen Sie viel teurer einkaufen, als Sie für den Verkauf Ihres Stroms erhalten können. So reduzieren Sie die Kosten fürs Heizen enorm und verbrennen weniger Öl oder Gas und schonen somit die Umwelt.

Welche Geräte zur Heizung- und Warmwasserbereitung kompatibel sind, entnehmen sie der Technische Information - SMA SMART HOME Kompatibilitätsliste für elektrische Verbraucher im Download Bereich.

E-mobility: Charging stations for electric vehicles

Elektromobilität
Ladestationen für Elektrofahrzeuge


Sie nutzen automatisch einen höheren Anteil Ihres Solarstroms selbst – denn alles, was Sie selbst verbrauchen, brauchen Sie nicht zu kaufen.

Aus jedem getankten Kilowatt Ihrer PV-Anlage wird Reichweite für Ihr E-Fahrzeug – einfacher, sauberer und günstiger geht es nicht!

Welche Geräte zum Thema Elektromobilität kompatibel sind, entnehmen sie der Technische Information - SMA SMART HOME Kompatibilitätsliste für elektrische Verbraucher im Download Bereich.

SMA Energy Meter powered by ennexOS

SMA Energy Meter


Im Sunny Home Manager 2.0 ist eine Messeinrichtung integriert, die in der Standardkonfiguration zur Messung der Einspeise- bzw. Bezugsleistung am Netzanschlusspunkt verwendet wird. Soll Erzeugungsleistung von Fremd-Wechselrichtern erfasst werden, muss zusätzlich ein SMA Energy Meter eingesetzt werden (siehe Betriebsanleitung Sunny Home Manager 2.0).

Hinweis: Kompatibel zum Sunny Home Manager 2.0 sind die SMA Energy Meter Versionen 10, 20 und 30.