Sunny Tripower CORE2

Sunny Tripower CORE2 Handelspartner finden

Sunny Tripower CORE2

Mehr Möglichkeiten. Mehr Integration. Mehr Leistung.

Mehr Möglichkeiten.

Mehr Möglichkeiten.

Höchste Flexibilität bei der Anlagenplanung für größere gewerbliche Lösungen, sowohl für Freiflächen- als auch Aufdachanlagen.

Mehr Integration.

Mehr Integration.

Kernelement im SMA Energy System Business und bereit für künftige Erweiterungen und neue Anforderungen.

Mehr Leistung.

Mehr Leistung.

Out-of-the-Box-Lösung mit integrierter Ertragsoptimierung sorgt für eine einfache Installation und einen effizienten Service.

Sunny Tripower CORE2 Sunny Tripower CORE2 - X Ray Animation Sunny Tripower CORE2 - X Ray
SUNNY TRIPOWER CORE2 - Mehr Möglichkeiten.

Mehr Möglichkeiten.
Höchste Flexibilität bei der Anlagenplanung für größere gewerbliche Lösungen.

Maximale Flexibilität bis in den Megawatt-Bereich.

  • Best in class: 12 MPP-Tracker
  • 24 Strings mit Sunclix Steckverbindern
  • Bis zu 150 % Überdimensionierung des PV-Generators
  • Bis zu 1.100 VDC
  • Auch für bifaziale Module geeignet

SUNNY TRIPOWER CORE2 - Mehr Integration.

Mehr Integration.
Bereit für alle künftigen Anforderungen: Das Herzstück des SMA Energy System Business.

SMA Energy System Business

Bereit für sofortige und künftige Erweiterungen.

  • Sunny Design: intuitiv planen und auslegen
  • Gewerbespeicher Storage Business*: nahtlose Erweiterung zum Beispiel um Speicherlösungen
  • SMA Data Manager M: vollständige Integration von ennexOS und einfache Inbetriebnahme der Anlage
  • Sunny Portal: umfassendes Monitoring
  • SMA Services: Direktvermarktung mit SMA SPOT*, integriertes Monitoring SMA Smart Connected


* Nur für den Markt Deutschland erhältlich.

SUNNY TRIPOWER CORE2 - Mehr Leistung.

Mehr Leistung.
Höchste Leistung und maximale Erträge.

Maximale Erträge.

  • Kein DC Combiner erforderlich
  • Best in class: 110 kW mit standardmäßig 400 VAC
  • Einfache Montage durch integrierte Tragegriffe
  • Hohe Beständigkeit gegen Umwelteinflüsse
  • SMA ShadeFix und SMA Smart Connected für optimale Erträge

SMA Sunny Tripower CORE2

Intelligente integrierte Features.

SMA ShadeFix

SMA ShadeFix ist eine patentierte, integrierte Softwarelösung für die Optimierung des Energieertrags von PV Anlagen. SMA ShadeFix ist den meisten herkömmlichen Hardwarelösungen für das Verschattungsmanagement in PV Anlagen weit überlegen.

SMA Smart Connected

Automatisches Monitoring des Wechselrichters optimiert Services und sorgt für maximale Erträge.

Inbetriebnahmehinweise Sunny Tripower CORE2 und SMA Data Manager M

Zur störungsfreien Inbetriebnahme des Systems aus einem oder mehreren Sunny Tripower CORE2 Wechselrichtern und ggf. SMA Data Manager M ist es zwingend notwendig, folgende Schritte in der angegebenen Reihenfolge durchzuführen:

  1. Sunny Tripower CORE2 in Betrieb nehmen
  2. Firmware-Update Sunny Tripower CORE2 Wechselrichter auf Version >=1.00.04.R
  3. Firmware-Update Data Manager M auf Version >=1.09.06.R
  4. Registrierung der Sunny Tripower CORE2 im SMA Data Manager M

Firmware-Update Sunny Tripower CORE2 Wechselrichter

  • Aktuelle Update-Datei aus Abschnitt “Software” im Download-Bereich laden
  • Sicherstellen, dass weitere 60 Minuten Solareinstrahlung vorhanden ist. Eine reine AC-Versorgung ist nicht ausreichend.
  • Aufbau Verbindung zur Benutzeroberfläche
    Allgemeingültige Zugangsadresse: IP-Adresse, die manuell vergeben oder vom DHCP-Server (Router) zugewiesen wurde (Ermittlung über Netzwerkscanner-Software oder Netzwerkkonfiguration des Routers).
    Zugangsadresse für Apple-, Android-, Windows- und Linux-Systeme:
    SMA[Seriennummer].local (z. B. SMAA2102031234.local)
    Standard-IP-Adresse des Wechselrichters für Direktverbindung via Ethernet:
    169.254.12.3
  • An der Benutzeroberfläche anmelden
    1. Oben rechts [Anmeldung] wählen.
    2. Im Feld Passwort das Passwort eingeben.
      Das Standardpasswort für die Benutzergruppe Installateur ist pw1111.
    3. [Anmeldung] wählen.
  • Zwingend: Länderdatensatz einstellen
    1. Im Menü [Geräteüberwachung] wählen.
    2. [Initialisierung] wählen.
    3. In der Dropdown-Liste Grid-Code-Einstellungen den gewünschten Länderdatensatz wählen.
    4. Änderung der Einstellung mit [Einstellungen speichern] bestätigen.
  • Firmware-Update durchführen
    1. Im Menü [Gerät] wählen.
    2. [Firmware-Update] wählen.
    3. [Eine Firmware-Datei auswählen] wählen und die Update-Datei für den Wechselrichter auswählen.
    4. Den Anweisungen im Dialog folgen.
  • Browserfenster bis zum Abschluss des Vorgangs geöffnet lassen.
  • Überprüfung des erfolgreichen Updates im Menüpunkt [Über].

Firmware-Update SMA Data Manager M für Unterstützung des Sunny Tripower CORE2

  • Update-File für SMA Data Manager M mit CORE2-Support hier runterladen: UPDATE
  • Firmware-Update am Produkt über USB-Stick durchführen

Voraussetzungen:

  • 1 USB-Stick mit maximal 32 GB Speicherkapazität und Dateisystem FAT32 muss vorhanden sein.
  • USB-Stick mindestens in der Version 2.0.
  • Das Produkt muss in Betrieb sein.

Vorgehen:

  1. Auf dem USB-Stick ein Verzeichnis update anlegen.
  2. Die Update-Datei mit gewünschter Firmware in dem Ordner update auf dem USB-Stick speichern. Die Update-Datei ist ausschließlich über den o.g. Download-Link erhältlich.
  3. Die Update-Datei in update.upd umbenennen.
  4. Den USB-Stick in die USB-Buchse des Produkts stecken.
    • Während des Firmware-Updates blinkt die System-LED orange und die COM-LED blinkt grün. Dieser Vorgang kann mehrere Minuten dauern.
    • Nachdem das neue Firmware-Update erfolgreich heruntergeladen wurde, leuchtet die System-LED grün und die COM-LED blinkt grün. Dieser Vorgang kann einige Sekunden dauern.
    • Das Produkt startet automatisch neu. Während des Neustarts leuchten die System-LED und die COM-LED orange. Der Startvorgang kann bis zu 5 Minuten dauern.
    • Nach erfolgreichem Firmware-Update leuchtet die System-LED dauerhaft grün und die COM-LED blinkt grün. Wenn die System-LED nicht dauerhaft grün leuchtet und die COM-LED nicht grün blinkt, führen Sie das Firmware-Update erneut durch.
  5. Nach erfolgreichem Firmware-Update den USB-Stick aus der USB-Buchse des Produkts herausziehen.

Registrierung der Sunny Tripower CORE2 in SMA Data Manager M

  • Der Sunny Tripower CORE2 wird via Modbus Sunspec vom Data Manager angesteuert.
  • Ein oder mehrere Wechselrichter können während der Inbetriebnahme als Modbus-Geräte erfasst werden. Hierfür im Einrichtungsschritt “Modbus-Registrierung” das Profil “Sunspec Modbus” und die Unit ID “1” verwenden. Im folgenden Schritt kann der Länderdatensatz geräte-übergreifend eingestellt werden.
  • Im Falle eines bereits eingerichteten Sunny Data Manager M kann der Sunny Tripower CORE2 nachträglich registriert werden:

Neues Modbus-Gerät registrieren und Modbus-Profil zuweisen

Voraussetzung:

  • Die Modbus-Geräte müssen in Betrieb sein und mit dem Data Manager verbunden sein.

Vorgehen:

  1. An der Benutzeroberfläche des Data Managers anmelden.
  2. Im Menü Konfiguration den Menüpunkt Geräteverwaltung wählen.
  3. Die Schaltfläche wählen.
  4. Modbus-Geräte wählen und mit [Weiter] bestätigen.
  5. Die Eingabefelder ausfüllen und mit [Weiter] bestätigen.
    • Modbus-Profil „SunSpec“ auswählen.
    • Unit ID auf „1“ belassen.
    • Verfügbare Modbus-Geräte in der Anlage werden gesucht und angezeigt.
  6. Die Modbus-Geräte auswählen, die der Anlage hinzugefügt werden sollen und [Speichern] wählen.

eManual: SUNNY TRIPOWER CORE2

NEU: Die Betriebsanleitung ist jetzt auch verfügbar als

eManual

Für Fachhandwerker und Planer von Solaranlagen: Finden Sie jetzt den passenden SMA Handelspartner.

Finden Sie jetzt den passenden SMA Handelspartner.

Mit Sunny Design planen Sie mit wenigen Klicks eine maßgeschneiderte PV-Anlage.

Mit Sunny Design planen Sie mit wenigen Klicks eine maßgeschneiderte PV-Anlage.

Laden Sie hier unsere Broschüre herunter

Laden Sie hier unsere Broschüre herunter