SMA Power Plant Manager macht regenerative Kraftwerke fit für die zukünftige Energieversorgung
05.03.2020

SMA Power Plant Manager macht regenerative Kraftwerke fit für die zukünftige Energieversorgung

Für eine nachhaltige dezentrale Stromversorgung spielen regenerative Kraftwerke eine entscheidende Rolle. SMA sorgt mit dem neuen Power Plant Manager dafür, dass dezentrale Energiesysteme im Megawattbereich allen Anforderungen an Vernetzung, Digitalisierung und Datensicherheit gerecht werden und macht sie fit für neue Geschäftsmodelle auf den Energiemärkten. Basierend auf der SMA Energiemanagement Plattform ennexOS überwacht, optimiert, steuert und visualisiert der Power Plant Manger nicht nur die netzkonforme Energieerzeugung. Er ermöglicht darüber hinaus die Integration von großen Batteriespeichern und anderen dezentralen Energieerzeugern in das Gesamtsystem.

„Regenerative Kraftwerke sind mit dem neuen SMA Power Plant Manager optimal auf die Anforderungen an eine dezentrale und hybride Energieerzeugung sowie die flexible Energievermarktung vorbereitet“, sagt Dr. Andreas Paetzold, Plattform Produktmanager bei SMA. „Der Power Plant Manager realisiert das vollständige Leistungs- und Energiemanagement für PV-Kraftwerke mit oder ohne Batteriespeicher, für netzgekoppelte Großspeicher, PV-Diesel-Systeme und komplette Microgrids. Zusammen mit netzbildenden Batterie-Wechselrichtern von SMA können auch konventionelle Kraftwerksfunktionalitäten wie Schwarzstart und automatische Netz-Synchronisation sowie eine Ersatzstromversorgung bereitgestellt werden.“

Übersichtliche Darstellung des kompletten Systems in Sunny Portal
Der SMA Power Plant Manager visualisiert alle aktuellen und historischen Energieflüsse des Systems auf Kraftwerks- und Geräteebene. Der systemweite Zugriff auf Betriebsdaten und Parameter spart Zeit bei Inbetriebnahme und Wartung. Betreiber haben die Effizienz des kompletten Energiesystems auch in Sunny Portal, der professionellen Monitoring-Lösung von SMA, auf übersichtlichen Dashboards und mit umfangreichen Analysetools jederzeit im Blick. Regelmäßige Softwareupdates – auf Wunsch auch automatisch aufgespielt – stellen neue Funktionen bereit und gewährleisten den sicheren Betrieb der Anlage.

Der neue SMA Power Plant Manager regelt Energieerzeugung, Speicherung und Verbrauch in Bezug auf den Netzanschlusspunkt. Dadurch stellen Kraftwerksbetreiber die Einhaltung der Anforderungen von Netzbetreibern und Energiemarktregulatoren an Fernsteuerbarkeit, Einspeise- und Lastmanagement sowie die Netzstabilisierung durch Spannungs- und Frequenzregelung jederzeit sicher.

Der SMA Power Plant Manager ist ab sofort weltweit lieferbar.


Über SMA
Als ein global führender Spezialist für Photovoltaik-Systemtechnik schafft die SMA Gruppe heute die Voraussetzungen für die dezentrale und erneuerbare Energieversorgung von morgen. Das Portfolio von SMA umfasst ein breites Spektrum an effizienten Solar-Wechselrichtern und ganzheitlichen Systemlösungen für Photovoltaikanlagen aller Leistungsklassen, intelligenten Energiemanagementsystemen und Batteriespeicherlösungen sowie Gesamtlösungen für PV-Diesel-Hybridanwendungen. Digitale Energiedienstleistungen sowie umfangreiche Serviceleistungen bis hin zur Übernahme von Betriebsführungs- und Wartungsdienstleistungen für Photovoltaik-Kraftwerke runden das Angebot ab. Weltweit sind SMA Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 85 GW in über 190 Ländern installiert. Die mehrfach ausgezeichnete Technologie von SMA ist durch rund 1.500 Patente und eingetragene Gebrauchsmuster geschützt. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und im SDAX gelistet.


SMA Solar Technology AG
Sonnenallee 1
34266 Niestetal
Germany

Leitung Unternehmenskommunikation:
Anja Jasper
Tel. +49 561 9522-2805
Presse@SMA.de

Kontakt Presse:
Susanne Henkel
Manager Corporate Press
Tel. +49 561 9522-1124
Presse@SMA.de


Disclaimer:
Diese Pressemitteilung dient lediglich zur Information und stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren der SMA Solar Technology AG („Gesellschaft“) oder einer gegenwärtigen oder zukünftigen Tochtergesellschaft der Gesellschaft (gemeinsam mit der Gesellschaft: „SMA Gruppe“) dar noch sollte sie als Grundlage einer Abrede, die auf den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft oder eines Unternehmens der SMA Gruppe gerichtet ist, verstanden werden.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der SMA Solar Technology AG (SMA oder Gesellschaft) derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die SMA in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der SMA Webseite www.SMA.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

SMA Solar Technology AG
Pressestelle
Sonnenallee 1
34266 Niestetal - Germany

Telefon: +49 561 9522-1124
Fax: +49 561 9522-421400

presse@SMA.de

Zugehörige Dateien: