Das Ziel

RUNTER VON DEN HOHEN STROMKOSTEN: STROM SELBST PRODUZIEREN UND DAVON MÖGLICHST VIEL SELBST VERBRAUCHEN

Sicherlich gab der vergleichsweise kalte und schneereiche Winter 2010/2011 in Mittelfranken den Anstoß nachzudenken: über die Energiemenge, die man im Haushalt braucht, wo sie herkommt und was sie kostet.

„Aufgrund der hohen Stromkosten haben wir 2011 damit angefangen, uns mit dem Thema Photovoltaik zu beschäftigen. So wollten wir nicht weitermachen – und haben die ‚althergebrachte‘ Energieversorgung in Frage gestellt und grundlegend geändert.“

Solarstrom mit Familie Röschinger

Drei Generationen unter einem Dach: Matthias (r.) mit Daniela, Sohn Luca und seinen Eltern.

Smart Home mit Solarenergie von SMA

Saubere Leistung: Daniela und Luca beim Teamwork für den fast täglichen Waschgang.

DIE UMSETZUNG

GUT GEPLANT, BESSER GEMACHT

Hilfe bei der Planung ihrer Anlage holten sich Matthias und Dani beim Auslegungsprogramm Sunny Design von SMA. So wussten sie im Handumdrehen, welche Anlagengröße die optimale für sie sein würde. 

„Wir haben relativ schnell festgestellt, dass uns beim Stromverbrauch von 6.500 kWh im Jahr eine 4 bis 5 kWp-Anlage wohl am meisten nützt“, erzählt Matthias. Nicht lange nach der Installation war für die kleine Familie klar, dass eine Speicherlösung die noch bessere Lösung für sie ist: Die Anlage wurde also um ein Speichersystem erweitert. Matthias erinnert sich: „Der Installationsaufwand für den Sunny Island 6.0H betrug in etwa drei Stunden. Und die Anbindung an das Sunny Portal war in fünf Minuten erledigt“.

Verwendetes Setup

DIE VARIABLE SPEICHERLÖSUNG VON MATTHIAS UND DANI:

  • Sunny Home Manager
    Als Schaltzentrale bietet er sämtliche Funktionen für Überwachung und Energiemanagement.

  • SMA Energy Meter
    Dieses spezielle Messgerät liefert die perfekten Daten für optimales Energiemanagement.

  • Sunny Remote Control
    Die praktische Fernbedienung für den Batterie-Wechselrichter Sunny Island.

  • Funksteckdosen
    Damit können Haushaltsgeräte ferngesteuert aktiviert werden.

  • Sunny Island 6.0H
    Der Batterie-Wechselrichter sorgt für das optimale Be- und Entladen der Akkus.

  • Sunny Boy TL-21
    Der Solar-Wechselrichter wandelt den Gleichstrom aus den Modulen in haushaltskompatiblen Wechselstrom um.

  • Batterien
    Hier wird Strom, der gerade nicht im Haushalt benötigt wird oder eingespeist werden soll, zwischengespeichert.

  • Module
    In den sogenannten Solargeneratoren wird der Strom erzeugt und fließt von dort zur Umwandlung in den Solar-Wechselrichter.

  • Sunny Portal/Sunny Places
    Als "Fenster" zum Smart Home sind die Online-Portale die ideale Lösung, um Messwerte zu analysieren, Erträge zu visualisieren oder auch die Solaranlage mit anderen zu vergleichen.

DIE VORTEILE

WENIGER NETZBEZUG, MEHR ERSPARNIS

Ein paar Monate nach der Installation fällt das Resümee eindeutig aus: Die Ersparnis beim nicht vom Netzversorger gekauften Strom – und damit die entsprechende Summe in Euro – kann sich sehen lassen, wie Dani erläutert:

Durch die Anschaffung von Photovoltaikanlage und Speicher haben wir jetzt nur noch einen Netzbezug von ca. 2.500 kWh/Jahr und sparen uns ca. 3.500 kWh. Das sind in unserem Fall bei einem Strompreis von 25 Cent ca. 875 € im Jahr. Wir sind total zufrieden, weil uns im Alltag die Funksteckdosen und der Speicher dabei helfen, unseren Eigenverbrauch deutlich zu steigern. Außerdem sind wir jetzt in der Lage, ‚Stromfresser‘ zu identifizieren, wie z. B. unseren alten Ablufttrockner mit seinem gigantischen Verbrauch. Den haben wir kurzerhand durch einen neuen Wärmepumpentrockner ersetzt, der 60 % weniger verbraucht als der alte. 

Strom sparen mit Solaranlagen von SMA

    Imposante Ersparnis: Der neue Trockner braucht weniger als ein Drittel im Vergleich zum alten.


Sunny Places & Sunny Portal

Leistung im Überblick

Den richtigen Zugang zu ihrem Smart Home ermöglichen Daniela und Matthias erst die zwei Online-Portal von SMA, Sunny Places und Sunny Portal: Mit Sunny Places überblicken die beiden alle Anlagenwerte, haben die Möglichkeit, sich mit anderen Anlagenbesitzern austauschen und die Anlagen-Performance zu vergleichen. Mit Sunny Portal kann Matthias sein PV-System professionell überwachen, verwalten und präsentieren: Dank des weltgrößten Online-Portals für Solaranlagen kann das Paar aus Mittelfranken jederzeit und überall Messwerte analysieren und Erträge visualisieren. Beide Portale sind selbstverständlich auch mit mobilen Endgeräten abrufbar.

Solarstrom online steuern mit Sunny Portal

Erzeugung, Verbrauch und Einspeisung jederzeit im Griff: Daniela sieht sich zwischendurch den aktuellen Anlagenstatus an.


Weitere Infos

MEHR VON FAMILIE RÖSCHINGER AUF DEM SMA BLOG

Für wen lohnt sich die Nutzung einer Funksteckdose? Wie wird diese eigentlich installiert? Und was sollte man beachten, bevor man sich ein Speichersystem zulegt? Diese und andere Fragen beantworten die interessanten Blogbeiträge von Daniela und Matthias auf unserem Blog. Viel Spaß beim Lesen!

Jetzt lesen


Background Image

Finden Sie einen spezialisierten
SMA Solar Fachpartner in Ihrer Nähe.
Installateur finden

Berechnen Sie mit wenigen Klicks
Ihre eigene Solarstromanlage.
Anlage berechnen

  

SMA Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden
mit dem kostenlosen SMA Newsletter.
Zum Newsletter