SPEEDWIRE

Höchste Datenraten durch ethernetbasierten Feldbus 

In Sachen Funktionalität und Flexibilität die ideale Lösung für dezentrale Solarkraftwerke: Als neuer ethernetbasierter Feldbus bietet Speedwire höchste Performance bis zum Wechselrichter. Die Anlagensteuerung über den SMA Cluster Controller, per digitaler Schnittstelle oder Modbus TCP garantiert optimales Netzwerkmanagement und die Erfüllung gesetzlicher und normativer Anforderungen. Mit der Linientopologie können bis zu 75 Wechselrichter pro SMA Cluster Controller betrieben werden. Die Vorteile: eine effiziente Anlagenverwaltung sowie eine leistungsfähige Überwachung und Alarmierung. Darüber hinaus sorgt die einfache „Daisy Chain“-Verkabelung für Flexibilität und Kosteneinsparung.

 

 

Zukunftssicher auf Draht

Der Speedwire-Feldbus von SMA ist mehr als nur die kabelbasierte Verbindung zwischen Wechselrichtern. Denn es handelt sich dabei um ein abgestimmtes System aus einer Hand: die Grundlage für ein zukunftsfähiges Kommunikations-Netzwerk dezentraler Solarkraftwerkemit einer großen Anzahl von verteilt installierten Wechselrichtern. Bis zu 75 Geräte können von einem SMA Cluster Controller zu einem Cluster zusammengefasst, überwacht und gesteuert werden. Der Einsatz von Speedwire als durchgängigem High-Speed-Bussystem ermöglicht nicht nur eine zukunftsfähige  Anlagenüberwachung, sondern auch eine zuverlässige Anlagensteuerung und -regelung. So werden eine Reihe normativer und gesetzlicher Anforderungen erfüllt – national und international.


High Performance für professionelles Anlagenmanagement

Speedwire von SMA bietet durchgängig höchste Datenraten bis zum Wechselrichter. Konkret kann sich der Anlagenbetreiber für die Überwachung, Steuerung und Regelung auf die 100-Mbit-Technologie des Systems verlassen. Durch die Clusterbildung ist nicht nur eine effiziente Anlagenverwaltung garantiert, sondern auch eine hochper formante Überwachung und Alarmierung im Fehlerfall. Außerdem sorgt Speedwire mit der komfortablen „Daisy Chain“-Verkabelung für eine enorme Kosten- und Zeitersparnis. Eine einfache Inbetriebnahme ist dank „Plug & Play“- Option durch die automatische Netzwerkkonfiguration (DHCP) möglich.


Flexibilität als Standard

Bei der Anbindung an die Betriebsführung wird Flexibilität groß geschrieben. So erlaubt das modulare System durch das Hinzufügen weiterer Cluster eine Erweiterung nach aktuellem Bedarf. Dabei ist ein einfacher Ausbau auf Cluster-Ebene ebenso garantiert wie die flexible Anbindung an das Betriebsführungssystem bzw. SCADA-System über Modbus TCP.

Die Möglichkeit, Standard-Netzwerkkomponenten zu verwenden, bietet eine hohe Flexibilität sowie eine attraktive Aufwandsund Kostenersparnis. Darüber hinaus existiert die Erweiterungsmöglichkeit durch den SMA Power Plant Controller als Schnittstelle zum Netzbetreiber. 

 

 

Systemübersicht: Dezentrale PV-Großanlage mit SMA Speedwire-Feldbus, SMA Cluster Controllern, SMA Power Plant Controller

Warum ist der Einsatz der Speedwire-Kommunikation sinnvoll?

Die Erfüllung der normativen und gesetzlichen Anforderungen ist mit der herkömmlichen RS485-Technologie nicht möglich.

Unsere Lösung: das hochperformante Speedwire-Bussystem mit zukunftssicherem Wechselrichter-Protokoll. Nur so können die Anforderungen – national wie international – sicher erfüllt werden.

Ist Speedwire gleich Ethernet?

Nein, Speedwire ist nicht mit Ethernet gleichzusetzen, sondern ist ein ethernetbasiertes System mit einem wechselrichteroptimierten Protokoll.

Welche SMA Wechselrichter unterstützen Speedwire?

Für folgende Wechselrichter ist eine optional einsteckbare Speedwire-Schnittstelle erhältlich:

STP 20000TLHE-10, STP 15000TLHE-10, STP 20000TLEE-10, STP 15000TLEE-10, STP 10000TL-10, STP 12000TL-10, STP 15000TL-10, STP 17000TL-10, STP 5000TL-20, STP 6000TL-20, STP 7000TL-20, STP 8000TL-20, STP 9000TL-20, SB 2500TLST-21, SB 3000TLST-21, SB 3000TL-21, SB 3600TL-21, SB 4000TL-21, SB 5000TL-21, SB 1300TL-10, SB 1600TL-10, SB 2100TL, SB 3300-11, SB 3800-11, SMC 6000A-11 

Wie wird die Speedwire-Schnittstelle zur Verfügung gestellt?

Entsprechende Schnittstellen werden optional angeboten oder auf Wunsch direkt im Wechselrichter verbaut.

Welche Lösung bietet SMA als Drittanbieter-Interface?

Für diesen Fall ist eine Modbus-TCP-Wechselrichter-Schnittstelle geplant.

Ist Speedwire mit Webconnect gleichzusetzen?

Nein, Webconnect ist eine auf Speedwire basierende Funktionalität vorrangig für private Hausdachanlagen, die einen direkten Datenversand in das Sunny Portal ohne weitere SMA Geräte ermöglicht.

Wie können Altanlagen in das Speedwire-Bussystem integriert werden?

Kein Problem: Für die Einbindung von Altanlagen ist ein RS485-/Speedwire-Gateway geplant.

Sprache

Installationsanleitung

Installationsanleitung - SMA SPEEDWIRE/WEBCONNECT DATENMODUL SWWEBCONDM-IA-de-17W.pdf
  • Art: Installationsanleitung
  • Sprache: Deutsch
  • Dokumentennummer: SWWEBCONDM-IA-de-17W
  • Versionsnummer: 1.7

Herstellererklärung

EU-Konformitätserklärung - Speedwire/Webconnect Datenmodul (SWDM-10) ZE_CE_SWDM-10_de_11.pdf
  • Art: Herstellererklärung
  • Sprache: Deutsch
  • Dokumentennummer: ZE_CE_SWDM-10_de_11
  • Versionsnummer: 1.1