September 2014

Zentral oder dezentral? (k)Eine einfache Entscheidung.

Das wirtschaftlichste PV-Anlagen-Konzept ist das Ergebnis heterogener Anforderungen.

Welche Argumente sind ausschlaggebend bei der Entscheidung für ein PV-Kraftwerkskonzept? Die Regel, dass große und sehr große PV-Kraftwerke besser mit Zentral-Wechselrichtern betrieben werden und die etwas kleineren mit dezentralen Wechselrichtern, stimmt so nicht. Im weltweiten PV-Projektgeschäft sind in den letzten Jahren zahlreiche PV-Kraftwerke mit dezentraler Architektur errichtet worden, während die Nachfrage nach immer leistungsstärkeren Zentral-Wechselrichtern für ebensolche PV-Projekte stetig wächst. Zum optimalen PV-Anlagenkonzept führt keine Einzelentscheidung, sondern das Abwägen zahlreicher technischer und kommerzieller Projektanforderungen, kombiniert mit dem ganz individuellem Kundenbedarf. Am Ende zählt die Wirtschaftlichkeit.

Zentral: PV-Kraftwerke überzeugen durch Erträge im mehrstelligen Megawattbereich und einfachen Aufbau

Planung und Installation
In der Planungsphase eines zentral aufgebauten PV-Kraftwerks interessieren vor allem verlässliche Aussagen über das zukünftige Systemverhalten und die Zukunftssicherheit des PV-Projekts.

Vorteile im Überblick:

  • Einfache Simulation anhand eines Modells
  • Niedriger Systempreis
  • Eindeutiges und dynamisches Systemverhalten
  • Kosteneffizientes Kommunikationsnetzwerk mit wenigen Geräten
  • Bewährte Technik für Anlagen bis 700 MW
  • Höhere Regeldynamik
  • Zukunftssicherheit in Bezug auf Netzsystemdienstleistungen
  • Standardtransport der Wechselrichter mit LKW
  • Einfache Bauweise
Einzeln verteilt
Einzeln verteilt
Zentral
Zentral

Inbetriebnahme
Zentrale PV-Kraftwerks-Projekte überzeugen mit einfacher und besonders schneller Inbetriebnahme durch den SMA Service, da es wenige Wechselrichter im Modulfeld gibt.

Betriebsphase
Hohe Energie-Erträge, geringe Systemkosten und die Zukunftsfähigkeit kommen PV-Kraftwerks-Projekten mit Zentral-Wechselrichtern zugute.

Vorteile im Überblick:

  • Höchste Wirkungsgrade bei geringem Eigenverbrauch ermöglichen höchste Erträge
  • Geringe Leitungsverluste und mehrere Anschlüsse auf höherem Spannungsniveau
  • Einfache Überwachung dank übersichtlicher Wechselrichterzahl
  • Einfacher Zugang zu einzelnen Zentral-Wechselrichtern
  • Besonders einfache Möglichkeit zur Anlagenerweiterung
  • Zusätzlicher Umsatz durch „First-Level-Support“

Dezentral: PV-Kraftwerke bieten Vorteile über den gesamten Lebenszyklus der PV-Anlage

Planung und Installation
Insbesondere die flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten der PV-Anlage, und die unkomplizierte Installation zählen zu den Vorteilen bei PV-Projekten mit dezentraler Struktur.

Vorteile im Überblick:

  • Maximale Flexibilität bei der Anlagenauslegung in Bezug auf Modultypen und Ausrichtung
  • DC-Seite: Modulnahe Installation mit geringen Installationskosten
  • Niedrige Transportkosten
  • Einfacher Transport auch bei schwierigen Umgebungsbedingungen
  • Schnelle Installation, zahlreiche Möglichkeiten der Montage ohne zusätzlichen Aufwand
  • Einfacher Aufbau nach Copy-and-Paste-Prinzip möglich
Einzeln verteilt
Einzeln verteilt
Verteilte Gruppen
Verteilte Gruppen
Zentrale Gruppe
Zentrale Gruppe

Inbetriebnahme
PV-Kraftwerke mit dezentraler Struktur überzeugen durch die gute Flächennutzung der gesamten Anlage unter Berücksichtigung der lokalen Gegebenheiten und die schnelle Montage der einzelnen String-Wechselrichter.

Betriebsphase
Hohe Anlagenverfügbarkeit und schneller Gerätetausch im Servicefall sind während der Betriebsphase auf der Habenseite von PV-Kraftwerken mit dezentraler Struktur zu verbuchen.

Vorteile im Überblick:

  • Höherer Ertrag aufgrund geringer Fehlanpassungen (viele MPP -Tracker)
  • Niedrigste Betriebskosten
  • Schneller Austausch der Wechselrichter möglich, dadurch höhere Anlagenverfügbarkeit
  • Einfacher Demontage und Rückbau des PV-Kraftwerks bei Wiederverkauf
  • Besonders einfache Anlagenerweiterungsmöglichkeiten

SMA bietet die passende Lösung für jeden Anspruch

Niedrigste Systemkosten, ein attraktiver und sicherer Return on Investment, höchste Energieerträge, führende Qualitätsstandards, geringste Betriebskosten OPEX wie CAPEX. Diese Anforderungen interessieren PV-Kraftwerkserbauer und -betreiber sowie Investoren. Zusammen mit weiteren Aspekten wie Geländebeschaffenheit und -größe sowie Flexibiltät der PV-Anlage führen sie zur Entscheidung für ein individuelle PV-Kraftwerkskonzept. Mit über 30 Jahren weltweiter Erfahrung, innovativen Wechselrichtern und Systemlösungen, umfassendem Projektsupport und flexiblen Systemkonzepten bietet SMA immer die effizienteste und wirtschftlichste Lösung - ob zentral oder dezentral.