Das Ziel

Unabhängiger werden: weniger Strom beziehen, mehr eigenen Strom produzieren.

Kai und Jana hielten sich bei der Kernsanierung ihres Hauses an den Grundsatz „Ganz oder gar nicht“: Praktisch alle Bereiche des Gebäudes wurden energetisch optimiert bzw. neu eingebaut. Dazu zählte auch die Installation einer PV-Anlage. Oberstes Ziel: die Energiekosten zu senken und etwas Gutes für die Umwelt zu tun.

„Objektiv betrachtet, gibt es keine Gründe gegen die Entscheidung, sich eine PV-Anlage installieren zu lassen“, so Kai. Denn die Produktion von Solarstrom ist immer eine gute Idee. Schon allein das Gefühl, bei einem großen Teil des Strombedarfes nicht mehr auf den Bezug auf dem öffentlichen Netz angewiesen zu sein, ist für Jana und Kai ganz wichtig. „Wir sind ein Teil der Energiewende“ sagen die beiden mit Stolz – was man ihnen ansieht.

Mit ihrer Photovoltaikanlage wollten Kai und Jana Folgendes erreichen:

  • Reduzierung der Energiekosten, besonders beim Strom
  • Mehr Unabhängigkeit vom Energieversorger
  • Investition in die Zukunft
  • Nachhaltig und störungsfrei Energie erzeugen
  • Ein Teil der Energiewende werden

Die Umsetzung

Einfach und effizient: Das Mini-„Kraftwerk“ auf dem Dach

Nach Erneuerung sämtlicher Fenster, Türen und des Daches sowie der Fassadendämmung des Hauses wurden die 40 Module auf dem Westdach installiert. Auch die Installation des Solar-Wechselrichters, dem eigentlichen Herz der Solarstromanlage, ging im Handumdrehen vonstatten.

„Wir hatten uns für die Belegung des ganzen Daches entschieden – trotz des Trends zu kleineren Anlagen. Eigentlich wird ja die Anlagenleistung – und damit die Produktion – an den Bedarf des Haushaltes angepasst. Aber aufgrund der seit Jahren fallenden Preise für PV-Anlagen werden die Angebote der Installateure immer attraktiver“, erzählt Kai. Die leichte Überdimensionierung der Anlage stört die beiden nicht. Schließlich wisse man nicht, was die Zukunft bringt: „Das können Kinder sein – und damit wesentlich mehr Strombedarf“ so Jana. Oder aber vielleicht steht doch ein Ausbau der Anlage durch eine Speicherlösung an. „So ein Smart Home ist ja doch eine feine Sache“, erklärt Kai.

Installiert wurden auf und in Kais Haus folgende Komponenten:

  • 40 x Yingli Panda 265 W monokristalline Module mit insgesamt 10,6 kWp Leistung
  • Sunny Tripower 9000TL
  • Sunny Places/Sunny Portal

Die Vorteile

Eigenverbrauch von Solarstrom: auf dem Dach produzieren, im Haus nutzen

Jana und Kai versuchen über den sogenannten „natürlichen“ Eigenverbrauch hinaus (der bei einer Quote von ca. 30 Prozent liegt) möglichst viel Strom vom Dach sinnvoll im Haushalt zu nutzen.

„Ich achte im Alltag natürlich darauf, wann ich die Spül- oder Waschmaschine einschalte. Umstellen brauch‘ ich mich damit nicht, denn die heutigen Verbraucher mit Vorwahlzeit werden morgens beladen und sind abends fertig“, erzählt Kai. „Es ist tagsüber bei fast jeder Gelegenheit ein schönes Gefühl, dass die Sonne vom Dach direkt allen elektrischen Verbrauchern zur Verfügung steht. Ganz gleich, ob das jetzt beim Staubsaugen oder Kochen ist“, so Kai.

Weitere Pluspunkte sind für die beiden:

  • Detaillierte und übersichtliche Visualisierung des PV-Ertrages über Sunny Places/Sunny Portal
  • Bewusster Umgang mit Energie
  • Sehr schnelle Amortisation der ohnehin ständig fallenden Anlagenkosten
Verwendetes Setup

Die PV-Anlage: Selbst produzierter Strom und Verbrauch mit System

Die PV-Anlage von Jana und Kai besteht aus den Modulen auf dem Dach und dem SMA Wechselrichter im Keller. Die Anlagenüberwachung und Visualisierung ermöglicht Sunny Places bzw. Sunny Portal, das weltweit größte Online-Portal für Solarstromanlagen.

Die SMA Komponenten der PV-Anlage im Überblick:

  • Sunny Tripower 9000TL
  • Sunny Places/Sunny Portal

Sunny Tripower 9000TL

Der Sunny Tripower in den Leistungsklassen von 5 bis 9 kW setzt auch in privaten PV-Anlagen neue Maßstäbe: absolute Spitzentechnologie für Top-Erträge und komplexe Anforderungen.

Zur Detailseite

Sunny Places

Mit dem integrierten Zugang zu Sunny Places haben Sie nicht nur die Energiewerte Ihrer Anlage im Blick, sondern können die Performance auch mit anderen Anlagen vergleichen.

Zur Detailseite

Solaranlagen-Besitzer berichten von ihren Erfahrungen

Einfamilienhaus | Solaranlage - Basis
Erfahrungsbericht Solaranlage

Kai

Solarstrom produzieren und den Großteil davon sogar selbst verbrauchen: Seit einem Jahr ist Kai Besitzer einer Photovoltaik-Anlage und freut sich seitdem über eine wesentlich niedrigere Stromrechnung.

„Ich wollte immer schon unabhängiger sein und meinen Beitrag zur Energiewende leisten. Und bei der Kernsanierung unseres Hauses haben wir ganze Arbeit geleistet und gleich auch eine Solarstromanlage aufs Dach gesetzt.“

Mehr erfahren

Einfamilienhaus | Solaranlage - Smart

Matthias

Matthias erzeugt seinen eigenen Strom mit einer Smart Home Solaranlage. Er hat diese mittlerweile mit einer Speicherlösung erweitert und schreibt spannende Beiträge im SMA Blog Sunny, bei Sunny Places und im Photovoltaikforum.

"Anfangs waren wir uns nach den vielen Angeboten von verschiedenen Firmen nicht mehr sicher, welche PV-Anlage die Richtige für uns ist. Doch dann sind wir im Internet auf die Seiten von SMA gestoßen."

Mehr erfahren


Background Image

Finden Sie einen spezialisierten
SMA Solar Fachpartner in Ihrer Nähe.
Installateur finden

Berechnen Sie mit wenigen Klicks
Ihre eigene Solarstromanlage.
Anlage berechnen

  

SMA Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden
mit dem kostenlosen SMA Newsletter.
Zum Newsletter